Traumhafter Start in die Meerforellensaison 

Einen besseren Start in die Meerforellensaison 2021 hätte ich mir nicht vorstellen können: Tolle Gäste, eine gute Zeit am Wasser, oft schönes Wetter und richtig viel Fisch - zusammenfassend könnte man sagen: "besser hätte es nicht laufen können!" Wenn da nicht das böse Wort mit "C" wäre...

Zugegeben: Als Anfang März Lockerungen zur Kontaktbeschränkung beschlossen, und somit die Guidingtouren wieder möglich wurden, machte sich eine große Erleichterung und Vorfreude breit. Gleichzeitig aber auch die Sorge, dass aufgrund der Situation die Zurückhaltung und Verunsicherung dafür sorgen wird, dass kaum Touren stattfinden werden. Letzteres hat sich leider bewahrheitet. Denn trotz des großartigen Starts in die Saison mit tollen Fängen ist eine gewisse Zurückhaltung bei den Buchungen zu spüren. Aus diesem Grund möchte ich einmal informieren um etwas mehr Sicherheit zu vermitteln. 
 

image00008.jpeg
image00005.jpeg

Angeln mit Hygienekonzept

image00001.jpeg

Diese Verunsicherung kann ich natürlich verstehen. Daher ein paar wichtige Informationen zu den Guidings während Corona:

Die Meerforellen-Guidings an der Ostsee finden in Schleswig-Holstein statt. Es besteht KEIN Einreiseverbot für Tagestouristen aus anderen Bundesländern. Somit können Sie auch für einen eintägigen Besuch in das Bundesland einreisen.

In der Regel fischen wir im Landkreis Ostholstein; die Aktuelle Inzidenz liegt bei 35,4 (Stand 31.03.21 Quelle: RKI) und zwar relativ konstant. Entsprechend ist nicht davon auszugehen, dass sich an den aktuellen Regeln etwas ändert und das Stattfinden der Guidngs somit gefährden könnte.

Bis zu einer Inzidenz von 100 ist kontaktarmer Sport mit bis zu 10 Personen erlaubt - Jeder Angler weiß: was bitte ist kontaktärmer als Watfischen auf Meerforelle? 


Einzig eine Übernachtung in einer Pension, Ferienwohnung o.Ä. ist aufgrund des Beherbergungsverbots nicht möglich. Deshalb starten wir bei den Guidings auch erst um 10:00 Uhr, um auch Gästen mit weiterem Fahrtweg eine entspannte Anreise zu ermöglichen!


Um die Durchführung der Guidingtouren sicherzustellen, setzen wir beim Guiding ein Hygienekonzept um. Wer im vergangenen Jahr schon einmal an einem Guiding teilgenommen hat, wird es sicher noch kennen. Schon im vergangenen Jahr wurde dieses Hygienekonzept von zuständigen Stellen bestätigt und hat somit die Durchführung unserer Guidings an Elbe und Ostsee unter dem Dach der Jörg Strehlow Angeln GmbH gesichert: 

 

  1. Eine Gruppenbildung zwischen den maximal vier Angelgästen und dem Guide ist ausgeschlossen.

  2. Es ist immer ein Mindestabstand von zwei Metern einzuhalten, insbesondere bei Erklärungen und Vorführungen.

  3. Ein Mund-Nasen-Schutz ist mitzuführen.

  4. Der Mundschutz wird von Guide und Gast in allen Situationen getragen, in denen man sich nahe kommen kann.

  5. Alle Gäste, die nicht in einem gemeinsamen Haushalt leben und der Guide reisen mit dem eigenen PKW direkt am Angelplatz an.

  6. Jeder Gast muss sich selbst verpflegen, gemeinsames Kochen/Essen ist nicht möglich.

  7. Die Abreise der Gäste aus einem gemeinsamen Haushalt und des Guides erfolgt direkt vom Angelplatz in den jeweils einzelnen PKW.

  8. Unser geselliges Treffen zum Auftakt und zum Ende der Tour und das Absacker-Bierchen müssen aufgrund der Pandemie leider entfallen.

image00004.jpeg
image00006.jpeg
image00007.jpeg

Der Fall der Fälle...

Natürlich ist mir bewusst, dass sich an der Situation jederzeit etwas ändern kann, auch wenn ich vorsichtig optimistisch in die Zukunft blicke. Daher noch einmal: Sollte eine Guidingtour nicht stattfinden können, greifen die AGB's. Kurzgefasst: Wir vereinbaren einen neuen Termin. Sollte der Ersatztermin innerhalb eines Jahres nicht zu Stande kommen, erhalten Sie ihr gezahltes Geld komplett zurückerstattet. 

Ich hoffe, ich konnte Ihnen die Unsicherheit nehmen und freue mich auf weitere, großartige Tage an der Küste und schon bald auch wieder in den Elbtalauen. 

Herzlichst, Ihr

Marcel Wiebeck 

 

Original on Transparent.png